Repair & Care Hacks: lang lebe die Sportausstattung!

Einfache Tipps & Tricks von den Profis von ORTOVOX, mit denen du die Lebensdauer deiner Sport-Ausstattung verlÀngern kannst
Wandern zu zweit | © Stefan Leitner

Übersicht

Veröffentlicht am 01.10.2023, Lesedauer: 5 Minuten

Sie ist mit im GelĂ€nde unterwegs, schĂŒtzt bei jeder Witterung und ist die GefĂ€hrtin bei sportlichen Abenteuern: die Tourenausstattung. Ob Backpack, Merinoshirt, Isolationsjacke oder Hardshell – ohne sie geht es nicht mehr. Damit die Lieblingsteile möglichst lange zuverlĂ€ssig ihren Dienst verrichten, mĂŒssen sie richtig behandelt und gepflegt werden. Denn nicht nur die QualitĂ€t der Produkte entscheidet ĂŒber die Lebensdauer, sondern auch ein guter Umgang mit ihnen. Dazu gehören das AuslĂŒften nach der Tour, das richtige Waschen und das Flicken von Löchern.

Nachhaltig ist, was lĂ€nger genĂŒtzt wird

Vorneweg: Wie lange die Ausstattung lebt, liegt an der Person, die sie nutzt. Bei einer guten Pflege halten die Produkte problemlos lĂ€nger als die durchschnittliche Nutzungsdauer. Und das ist gut fĂŒr die Umwelt: Schon nach drei zusĂ€tzlichen Monaten werden 10 % des CO2-, MĂŒll- und Wasserfußabdrucks eingespart. Eine gute Pflege ist dabei nicht schwer, lebensverlĂ€ngernde Maßnahmen können selbst durchgefĂŒhrt werden.

Weil jenes Produkt am nachhaltigsten ist, das wir bereits besitzen, zahlt es sich aus, sich ein paar Care & Repair Hacks anzueignen. Wie es geht, zeigen Paul und Benny von der Taufkirchner Brand ORTOVOX, die sich im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie auch der Langlebigkeit von Sportswear verschrieben hat. Das sind ihre Tipps:

Sieben schnelle Alpintouren-Repair-Hacks

1. RucksÀcke richtig waschen

Wenn du dich nicht daran erinnern kannst, wann du deinen Backpack zum letzten Mal gewaschen hast, bist du in guter Gesellschaft. So kannst du ihn von GerĂŒchen und Flecken befreien:

  1. Rucksack ausschĂŒtteln
  2. Innenleben mit Staubsauger aussaugen
  3. „Back system” und wenn möglich Hip Belt entfernen
  4. Rucksack mit Brausekopf waschen
  5. Flecken mit flĂŒssiger Gallseife und einer BĂŒrste behandeln
  6. Rucksack einweichen (lauwarmes Wasser)
  7. mit einer ZahnbĂŒrste den Reißverschluss reinigen
  8. ein letztes Mal abspĂŒlen, verkehrt aufhĂ€ngen und trocknen lassen

â–ș Video

PÀrchen beim Wandern mit Rucksack | © Stefan Leitner

 

2. Merinowolle richtig pflegen

Merino-Sportbekleidung absorbiert Feuchtigkeit, hĂ€lt warm und trocken, wenn es kalt ist und wĂ€rmt, wenn es kĂŒhl ist. So wird das Supermaterial richtig gepflegt:

  1. nach dem Tragen gut ausschĂŒtteln und lĂŒften
  2. nach 3 bis 4 Tagen aktiver sportlicher Nutzung waschen
  3. Pflegehinweise auf dem Care-Label beachten (Vorder- & RĂŒckseite)
  4. Vor dem Waschen Flecken mit flĂŒssiger Gallseife & KĂŒchenschwamm behandeln, 20 Minuten einweichen und erst dann in der Waschmaschine waschen.
  5. Tipps fĂŒrs Waschen: alle ReißverschlĂŒsse schließen, auf links drehen, evtl. Waschbeutel benĂŒtzen, Waschprogramm mit wenigen Umdrehungen wĂ€hlen, flĂŒssiges Waschmittel verwenden, aber keinen WeichspĂŒler, idealerweise mit wenig Umdrehungen oder gar nicht schleudern
  6. Tipps fĂŒrs Trocknen: Wolle nicht in den WĂ€schetrockner geben, da die WĂ€sche unter der mechanischen Belastung und der Temperatur leidet. Besser nasse WĂ€sche in ein Handtuch einrollen und dann ausdrĂŒcken, danach aufhĂ€ngen/auflegen, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

3. Motten wirksam zu Leibe rĂŒcken

Nicht nur Sportler lieben Merinowolle, Motten tun es auch – wie alle Naturfasern. So wird man Motten los:

  1. Schrank ausrÀumen
  2. sĂ€mtliche KleidungsstĂŒcke waschen
  3. WÀsche in die Sonne hÀngen
  4. Schrank saugen und wischen
  5. Lavendel oder Zedernholz in den Schrank geben

4. Loch im Merinoshirt

Mit ein paar Handgriffen verschwinden unschöne Löcher aus dem Merinoshirt. Alles, was man dazu braucht, sind eine dĂŒnne Nadel und ein passender Faden. So geht es Step-by-Step:

  1. Shirt auf links drehen
  2. Am oberen Rand des Loches 5 bis 10 mm vom Loch entfernt mit der Nadel einstechen und im Zick-Zack-Stich locker ĂŒber das Loch nĂ€hen
  3. unten angekommen Faden zurĂŒckziehen, festziehen und Faden verknoten

â–ș Video

Wandern im Steingebirge | © Stefan Leitner

 

5. Loch im Hardshell

Löcher im Hardshell können mit einem Repair-Patch von innen verklebt werden. Diese sind in jedem Outdoorladen erhĂ€ltlich. Wer nicht selbst Hand anlegen möchte, ĂŒbergibt der Service-Abteilung seines Vertrauens den Fall. DIY-Anleitung:

  1. Repair-Patch auf passende GrĂ¶ĂŸe zuschneiden
  2. Ecken abrunden, damit sie weniger AngriffsflÀche bieten
  3. Stelle um Loch reinigen, entfetten (z. B. mit einem Desinfektionstuch)
  4. Repair-Patch aufkleben, andrĂŒcken und trocknen lassen

Die meisten Kleber sind wĂ€rmeaktivierend. Damit der Repair-Patch auch wirklich hĂ€lt, empfiehlt es sich, WĂ€rme durch Reibung zu erzeugen oder alternativ das KleidungsstĂŒck 30 Minuten in die Sonne zu legen.

 

6. Loch in der Isolationsjacke 

Das Loch kann entweder von außen mit einem Patch ĂŒberklebt werden oder mit einem aufgenĂ€hten Flicken ĂŒberdeckt werden.

  1. ausgetretenes Isolationsmaterial vorsichtig mit einer Nadel in die Jacke zurĂŒckschieben
  2. Loch mit Repair-Patch ĂŒberkleben, andrĂŒcken und trocknen lassen
  3. Alternative: Flicken ĂŒber das Loch nĂ€hen

â–ș Video

7. Schnelle Repair-Hacks auf der Bergtour

Findige Sportler haben neben dem Erste-Hilfe-Set immer auch ein paar Utensilien dabei, um beschÀdigtes Equipment vor Ort zu reparieren. BewÀhrt haben sich:

  1. Schere und Leukoplast aus dem Erste-Hilfe-Set. Mit diesem können kleine Löcher abgedeckt werden.
  2. 2 bis 3 Kabelbinder. Diese lassen sich universell einsetzen, beispielsweise, wenn ein Gurtband reißt oder um Felle am Ski zu befestigen, wenn der Kleber nachlĂ€sst.
  3. alkoholisches Desinfektionstuch zum Entfetten der Lochstelle, ehe es mit einem Tape geklebt wird
  4. Gaffer-Tape. Um die Skistöcke gewickelt, ist es jederzeit griffbereit fĂŒr provisorische Reparaturen wie das Abdecken von Löchern.
  5. kleines Taschenmesser
  6. Mini-NĂ€hset: 1 x  Nadel und Faden

Bleib auf dem Laufenden.

Alle sportlichen Trends und Aktionen im Blick zu haben, ist dein Ziel? Dann melde dich jetzt fĂŒr unseren Newsletter an.

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN